Dr. Frank Niklas

 

Büro:
Raum 328, Röntgenring 10
Tel.: 0931 / 31 - 89063
Fax: 0931 / 31 - 82763

niklas@psychologie.uni-wuerzburg.de

  

Sprechstunde:
nach Vereinbarung, Raum 328, Röntgenring 10 

 

Aktuell beurlaubt aufgrund eines Forschungsaufenthalts an der Opens external link in new windowMelbourne Graduate School of Education, University of Melbourne, Australien (bis 15. August 2015)

Kontaktdaten in Australien:

Dr. Frank Niklas
Melbourne Graduate School of Education
The University of Melbourne
Level 4, 100 Leicester Street
VIC 3010 Australia
T: +61 3 9035 6723
E: frank.niklas@unimelb.edu.au

 

Curriculum vitae

Lehrtätigkeit

 

Forschungsinteressen:
Entwicklung der Sprach- und Mathematikkompetenz bei Kindern, familiäre Lernumwelt ("Home Literacy Environment" & "Home Numeracy Environment"), Psychologische Anforderungsprofile von Leistungssportlern

 

NEU ERSCHIENEN: Das SachbuchOpens external link in new window "Mit Würfelspiel und Vorlesebuch"

Niklas, F. (2014). Mit Würfelspiel und Vorlesebuch. Welchen Einfluss hat die familiäre Lernumwelt auf die kindliche Entwicklung? Heidelberg: Springer Spektrum. DOI: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-54759-1

 

aktuelles Forschungsprojekt:

Opens external link in new windowE4Kids study in Australien

 

Frühere Forschungsprojekte:

Kooperationsprojekt Lernumwelt gestalten (KLUG) - Untersuchung der familiären Lernumwelt bei Vorschulkindern - Beschreibung des Projekts

„Das Schulreife Kind“ – Neukonzeption der Einschulungsuntersuchung (Diagnostik vorschulischer Kompetenzen, Förderung von Risikokindern und Evaluation der Fördermaßnahmen) - Beschreibung des Projekts

 

Bisherige Gutachtertätigkeit für:

- Diagnostica

- Educational Psychology

- Educational Research and Reviews

- High Ability Studies

- Israel Science Foundation

- Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie

- Zeitschrift für Familienforschung

- Zeitschrift für Pädagogische Psychologie

 

Veröffentlichungen:

Schneider, W., Niklas, F. & Schmiedeler, S. (2014). Intellectual development from early childhood to early adulthood: The impact of early IQ differences on stability and change over time. Learning and Individual Differences, 32, 156-162. DOI: dx.doi.org/10.1016/j.lindif.2014.02.001

Bäuerlein, K., Niklas, F. & Schneider, W. (2014). Fähigkeitsindikatoren Primarschule (FIPS) - Überprüfung des Lernerfolgs in der ersten Klasse. In M. Hasselhorn, W. Schneider & Trautwein, U. (Hrsg.), Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik. Tests und Trends, Bd. 12 Lernverlaufsdiagnostik (S. 127-144). Göttingen: Hogrefe.

Schmiedeler, S., Niklas, F. & Schneider, W. (2014). Symptoms of attention-deficit hyperactivity disorder (ADHD) and home learning environment (HLE): Findings from a longitudinal study. European Journal of Psychology of Education, 29(3), 467-482. DOI: dx.doi.org/10.1007/s10212-013-0208-z

Niklas, F. & Schneider, W. (in Druck). Casting the die before the die is cast: The importance
of the home numeracy environment for preschool children. European Journal of Psychology of Education, 29(3), 327-345. DOI: dx.doi.org/10.1007/s10212-013-0201-6

Niklas, F., Möllers, K. & Schneider, W. (2013). Die frühe familiäre Lernumwelt als Mediator zwischen strukturellen Herkunftsmerkmalen und der basalen Lesefähigkeit am Ende der ersten Klasse. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 60, 94-111. DOI: dx.doi.org/10.2378/peu2013.art08d

Niklas, F. & Schneider, W. (2013). Home literacy environment and the beginning of reading and spelling. Contemporary Educational Psychology, 38, 40-50. DOI: dx.doi.org/10.1016/j.cedpsych.2012.10.001

Niklas, F. & Schneider, W. (2012). Einfluss von "Home Numeracy Environment" auf die mathematische Kompetenzentwicklung vom Vorschulalter bis Ende des 1. Schuljahres. Zeitschrift für Familienforschung, 24(2), 134-147.

Niklas, F. & Schneider, W. (2012). Die Anfänge geschlechtsspezifischer Leistungsunterschiede in mathematischen und schriftsprachlichen Kompetenzen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 44(3), 123-138.

Niklas, F., Segerer, R., Schmiedeler, S. & Schneider, W. (2012). Findet sich ein "Matthäus-Effekt" in der Kompetenzentwicklung von jungen Kindern mit oder ohne Migrationshintergrund? Frühe Bildung, 1(1), 26-33.

Hasselhorn, M., Schöler, H., Schneider, W., Ehm, J.-H., Johnson, M., Keppler, I., Krebs, K., Niklas, F., Randhawa, E., Schmiedeler, S., Segerer, R. & Wagner, H. (2012). Gezielte Zusatzförderung im Modellprojekt "Schulreifes Kind" - Auswirkungen auf Schulbereitschaft und schulischen Lernerfolg. Frühe Bildung, 1(1), 3-10.

Niklas, F., Schmiedeler, S., Pröstler, N. & Schneider, W. (2011). Die Bedeutung des Migrationshintergrunds, des Kindergartenbesuchs sowie der Zusammensetzung der Kindergartengruppe für sprachliche Leistungen von Vorschulkindern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 25(2), 115-130.

Niklas, F. (2011). Vorläuferfertigkeiten im Vorschulalter zur Vorhersage der Schulfähigkeit, späterer Rechenschwäche und Lese- und Rechtschreibschwäche. Diagnostik, Zusammenhänge und Entwicklung in Anbetracht der bevorstehenden Einschulung. Hamburg: Dr. Kovac.

Schmiedeler, S., Niklas, F. & Schneider, W. (2011). Möglichkeiten der frühen Diagnose von sprachlichen Kompetenzen sowie schriftsprachlichen und mathematischen Vorläuferfertigkeiten bei Muttersprachlern und Kindern mit Migrationshintergrund. In M. Hasselhorn & W. Schneider (Hrsg.), Frühprognose schulischer Kompetenzen (Test & Trends, Bd. 9, S. 51-67). Göttingen: Hogrefe.

Niklas, F. & Schneider, W. (2010). Der Zusammenhang von familiärer Lernumwelt mit schulrelevanten Kompetenzen im Vorschulalter. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 30(2), 149-165.

Niklas, F., Schmiedeler, S. & Schneider, W. (2010). Heterogenität in den Lernvoraussetzungen von Vorschulkindern. Zeitschrift für Grundschulforschung, 3(1), 18-31.

Schneider, W., Stefanek, J. & Niklas, F. (2009). Development of Intelligence and Thinking. In W. Schneider & M. Bullock (Eds.), Human development from early childhood to early adulthood. Findings from a 20 year longitudinal study (pp. 7 - 33). New York: Psychology Press.

Niklas, F., Keil, J.-G. & Schneider, W. (2008). Psychologische Merkmale von Leistungshochspringern und die Prognose ihrer Leistungsentwicklung. Zeitschrift für Sportpsychologie, 15(4), 1-9.

 

Präsentationen & Poster (seit 2010):

Niklas, F., Nguyen, C., Cloney, D., Tayler, C. & Adams, R. (2014). The home learning environment and children’s early development in large scale research. Vortrag gehalten auf dem 13. Kongress des AIFS (Australian Institute of Family Studies) in Melbourne, Juli/August 2014.

Niklas, F., Tayler, C. & Schneider, W. (2014). Early familial based literacy interactions and children’s cognitive outcomes: A comparison between Australia and Germany. Poster präsentiert auf dem 23. Kongress der ISSBD (International Society for the Study of Behavioural Development) in Shanghai, Juli 2014.

Schneider, W., Schmiedeler, S. & Niklas, F. (2014). Intellectual development from early childhood to early adulthood: The impact of early IQ differences on stability and change over time. Poster präsentiert auf dem 23. Kongress der ISSBD (International Society for the Study of Behavioural Development) in Shanghai, Juli 2014.

Hildenbrand, C., Niklas, F., Cohrssen, C. & Tayler, C. (2014). Children’s mathematical and verbal competence in early education and care settings in Australia. Poster präsentiert auf dem 23. Kongress der ISSBD (International Society for the Study of Behavioural Development) in Shanghai, Juli 2014.

Schmiedeler, S., Niklas, F. & Schneider, W. (2013). Symptome der Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Home Learning Environment (HLE). Poster präsentiert auf der 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie, Hildesheim, 23.-25. September 2013.

Niklas, F. (2012). Leiter der Arbeitsgruppe: Familiäre Lernumwelt und die Kompetenzentwicklung von Kindern. Eigener Vortrag: Niklas, F. & Schneider, W. (2012). Home Numeracy Environment und die mathematische Kompetenzentwicklung beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Vortrag gehalten im Rahmen der 48. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld, 23.-27. September 2012.

Vidmar, M., Niklas, F., Schneider, W., Schöler, H. & Hasselhorn, M. (2012). What do children know when they enter school: A comparison between two European countries. Poster präsentiert auf dem 21. Kongress der IACCP, Stellenbosch, Südafrika, 17.-21. Juli 2012.

Niklas, F. & Schneider, W. (2012). Early sex differences in mathematical and linguistic competencies. Poster präsentiert auf dem 22. Kongress der ISSBD, Edmonton, Kanada, 08.-12. Juli 2012.

Niklas, F. & Schneider, W. (2011). Geschlecht und Leistungsentwicklung im Kindergarten und in der Grundschule. Vortrag gehalten im Rahmen der 13. Fachtagung Pädagogische Psychologie, Erfurt, 14.-16. September 2011.

Niklas, F. & Schneider, W. (2011). Development of Literacy Competencies from Kindergarten until End of Grade 1. Vortrag gehalten auf dem 15. Kongress der ESDP, Bergen, Norwegen, 23.-27. August 2011.

Niklas, F., Schmiedeler, S. & Schneider, W. (2010). Familiäre Lernumwelt und schulrelevante Kompetenzen beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Vortrag gehalten im Rahmen der 47. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26.-30. September 2010.

Niklas, F. & Schneider, W. (2010). The development of school-relevant precursors in the last 18 months of kindergarten. Poster präsentiert auf dem 21. Kongress der ISSBD, Lusaka, Sambia, 18.-22. Juli 2010.

Niklas, F. & Schneider, W. (2010). Stability and dynamics of working memory from childhood to adolescence in the LOGIC study. Vortrag gehalten im Rahmen der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Saarbrücken, 22.-24. März 2010.

 

Weitere Präsentationen, Workshops & Poster